Liedtext

Erklärung

Am Ende von Salzböden, was steht denn da? Ein Haus. Da laufen jeden Vormittag viele Kinder rein und raus.

Die Schule liegt am Ortsrand von Salzböden, einem Ortsteil der Stadt Lollar (Landkreis Gießen).

Die Schule im Salzbödetal, die feiert heut’ ein Fest. Na wo? Beim Hafergarten und vor dem Atzelnest.

Das Schullied wurde für das 175jährige Schuljubiläum im Mai 2009 gedichtet. Seitdem wird es bei jeder Feier gesungen. „Hafergarten“ heißt die Straße, die von der Hauptstraße zur Schule führt, „Atzelnest“ ist der Flurname des naheliegenden Waldes.

Schule, Schule im Salzbödetal. Rechnen, lesen, schreiben, Buchstabe und Zahl, spielen, lachen, singen, lernen Wort für Wort. Uns’re Schule ist dafür g’rad der richt’ge Ort.

Die Schule liegt mit Blick auf das Salzbödetal. Bei der Suche nach einem passenden Schulnamen wurde 2006 der Name „Salzbödetal-Schule“ mit großer Mehrheit gewählt.

Wer fünf ist, der darf kommen, denn jedes Kind ist hell. Das eine Kind lernt langsam, das and’re ziemlich schnell.

In unserer Schule werden alle Kinder ohne Überprüfung der Schulreife aufgenommen. Es gibt zwei Einschulungstermine (August und Februar). Viele Kinder sind erst 5 Jahre, wenn sie in die Schule kommen. Die Unterrichtskonzeption berücksichtigt individuelle Unterschiede.

Man braucht nicht gleich topfit sein und keine Supernase. Wer hilft dir? Na, die Lehrerin und mancher alter Hase.

In den ersten beiden Schuljahren gibt es jahrgangsübergreifende Lerngruppen. Die Kinder werden individuell gefördert. Die Lehrerin und ältere Schulkinder helfen den Schulanfängern.

Schule, Schule im Salzbödetal. Rechnen, lesen, schreiben, Buchstabe und Zahl, spielen, lachen, singen, lernen Wort für Wort. Uns’re Schule ist dafür g’rad der richt’ge Ort.

Die Älteren, die lesen den Kleinen auch mal vor. Und jeden Monat singt die ganze Schule wie ein Chor.

Einmal im Monat gibt es für alle Kinder Vorleseangebote: Lehrerinnen, Eltern und Kinder lesen in verschiedenen Räumen aus Kinderbüchern vor. Einmal im Monat findet ein „Monatssingen“ auf dem Schulhof statt, bei dem jede Klasse der Schulgemeinde einen musikalischen Beitrag vorführt.

Und die aus Odenhausen, die kommen mit dem Bus. Die Kinder aus Salzböden, die machen das zu Fuß.

Die Kinder unserer Schule kommen aus den Lollarer Stadtteilen Odenhausen und Salzböden. Durch wiederkehrende Aktionen werden die Kinder ermutigt, selbstständig mit dem Bus bzw. zu Fuß in die Schule zu kommen.

Schule, Schule im Salzbödetal. Rechnen, lesen, schreiben, Buchstabe und Zahl, spielen, lachen, singen, lernen Wort für Wort. Uns’re Schule ist dafür g’rad der richt’ge Ort.

Schule, Schule im Salzbödetal. Rechnen, lesen, schreiben, Buchstabe und Zahl, spielen, lachen, singen, lernen Wort für Wort. Uns’re Schule ist dafür g’rad der richt’ge Ort.

Die Schule im Salzbödetal, die feiert heut ein Fest. Na wo? Beim Hafergarten und vor dem Atzelnest.

Am Ende von Salzböden, was steht denn da? Ein Haus. Da laufen jeden Vormittag viele Kinder rein und raus.

Schule, Schule im Salzbödetal. Rechnen, lesen, schreiben, Buchstabe und Zahl, spielen, lachen, singen, lernen Wort für Wort. Uns’re Schule ist dafür grad der richt’ge Ort.